Der 53. Wettbewerb 2017/18

Jugend forscht 2018: „Spring!“


Auftakt zur 53. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb.

Unter dem Motto „Spring!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissen-schaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden.
Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der 53. Wettbewerbsrunde spannende und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

An Jugend forscht können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen.

Jüngere Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen.
Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden.
Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember 2017.
Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams.
Die Anmeldung für die neue Runde ist bis 30. November 2017 möglich.
Beim Wettbewerb gibt es keine vorgegebenen Aufgaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt.

Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Jugend forscht
Fachgebiete zuordnen lässt:
Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik,
Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Für die Anmeldung im Internet sind zunächst das Thema und eine kurze Beschreibung
des Projekts ausreichend.
Im Januar 2018 müssen die Teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung einreichen.
Ab Februar finden dann bundesweit die Regionalwettbewerbe statt. Wer hier gewinnt,
tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale Ende Mai 2018.
Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr

als einer Million Euro vergeben.Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung
sowie weiterführende Informationen und das aktuelle Plakat zum Download gibt es im Internet
unter
www.jugend-forscht.de
.

Ab Februar 2018 beginnen die Wettbewerbe der 53. Runde von Jugend forscht. Die jungen Wissen-
schaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren ihre vielfältigen Forschungsprojekte zunächst auf
den 89 Regionalwettbewerben im gesamten Bundesgebiet einer Jury und der Öffentlichkeit. Für die
diesjährige Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb haben sich insgesamt
12 069 junge MINT-Talente angemeldet. Auf Regional-, Landes- und Bundesebene werden die Wett-
bewerbsveranstaltungen von mehr als 150 Unternehmen sowie öffentlichen und privaten Institutionen
ausgerichtet.


Die Sieger der Regionalebene qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe, die Anfang März 2018 be-
ginnen. Den Abschluss der 53. Runde von Jugend forscht bildet das Bundesfinale vom 24. bis 27. Mai 2018
in Darmstadt – gemeinsam ausgerichtet von Merck als Bundespatenunternehmen und der Stiftung Jugend
forscht e. V. Merck mit Sitz in Darmstadt ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in
den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Gegründet 1668 ist Merck das älteste
pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt.

Home